Prüfung der PVL-Zündung

Prüfung der PVL-Zündung

Einige der PVL-Bauteile können einer Widerstandsprüfung unterzogen werden. Ein digitales Ohmmeter sollte verwendet werden, um PVL-Zündungskomponenten zu prüfen. Verwenden Sie kein analoges Messgerät, da es nicht genau genug ist.

Hinweis:
Prüfen Sie die Bauteile nicht, wenn sie noch heiß sind! Sie müssen die Bauteile auf Raumtemperatur abkühlen lassen, bevor Sie sie prüfen!

Stecken Sie jeweils einen Messfühler in die Enden des blauen und des schwarzen Drahtes, nachdem sie von der Statorspule/den CDI-Modulbauteilen abgeklemmt wurden. Bei einem analogen Stator ist es unerheblich, welcher Messfühler an welchem Draht verwendet wird. Bei einem digitalen Stator können Sie eine kleine gelbe Klammer mit dem Fingernagel anheben, um die Messfühler in die Klammern an den Drahtenden einzuführen. Widerstandswerte unter oder weit über den empfohlenen Bereichen zeigen an, dass die geprüfte Einheit fehlerhaft ist.

Hinweis:
Prüfen Sie bei der Zündspulenprüfung direkt am Zündkabel und nicht über den Zündkerzenstecker. Einheiten können mit Testergebnissen leicht über dem empfohlenen Bereich betrieben werden. Wenn die Messwerte im unteren Bereich der Skala liegen, das System jedoch ordnungsgemäß funktioniert, kann von einer Schädigung ausgegangen werden. Das Bauteil sollte sicherheitshalber durch ein neues ersetzt werden, da von einem kurzfristigen Totalausfall ausgegangen werden kann.

Statornummer (auf dem Stator geprägt)

Empfohlener Bereich
Stator Ident. Nr. Meßwert
(Messung mit Gleichspannung bei ca. 20°C)
Anzahl der Windungen
1050, 1051, 1055, 1056, 1062, 1064, 1070, 1071, 1076, 1079, 1081, 1093, 1099, 1414, 1415, 1416, 1418, 1419, 1420, 1421, 1422, 1423, 1424, 1425 50 Ohm ± 10%
ca. 47,5 - 52,5 Ohm
1850 Windungen
1013, 1068, 1074, 1075, 1077, 1086, 1413, 90 Ohm ± 10%
ca. 84,55 - 93,45 Ohm
3000 Windungen
1052, 1054, 1057, 1058, 1061, 1063, 1065, 1066, 1072, 1078, 1082, 1083, 1085, 1088, 1089, 1094, 1096, 1411, 1417, 1427 171 Ohm ± 10%
ca. 162,45 - 179,55 Ohm
4000 Windungen
1067, 1084, 1098

185 Ohm ± 10%
ca. 172,19 - 191,90 Ohm

4250 Windungen
1087, 1410 200 Ohm ± 10%
ca. 180 - 220 Ohm
4500 Windungen
1095, 1097, 1426, 1429 230 Ohm ± 10%
ca. 216,6 - 239,4 Ohm
5000 Windungen

Spulennummer (auf der Spule aufgedruckt)

Empfohlener Bereich

105 458, 479 100

4,8k Ohm - 5,1k Ohm

Bauteile, an denen keine Widerstandsprüfung vorgenommen werden kann und die zur genauen Prüfung eingeschickt werden müssen:

Digitales CDI-Modul, 105 465 (Motoplat-kompatible Spule), CDI-Modul